Volumenmodel Fermentations Trenn Closett (FTC)

Eine der alltäglichsten Gewohnheiten im westlichen Kulturkreis ist wohl die Benutzung des Sitz-WCs. Doch warum sitzen wir dabei eigentlich und warum spülen wir unsere Ausscheidungen mit sauberem Trinkwasser ins Meer? Was früher als Dünger geschätzt wurde, belastet heute die Umwelt. Das Fermentations-Trenn-Closett (FTC) ermöglicht eine getrennte Lagerung der Exkremente und kann unabhängig von Wasseranschlüssen betrieben werden. Durch Zugabe von Milchsäurebakterien und einem Holzkohlepulver kann eine geruchsarme temporäre Lagerung stattfinden – auch innerhalb von städtischen Wohnungen und ohne große Umbaumaßnahmen. Über ein Abholsystem gelangen die Fäkalien zu einem Bauern, der die weitere Kompostierung übernimmt und die Nutzer im Gegenzug mit den Betriebsstoffen für das F TC ausstattet. Zusätzlich ermöglicht das FTC eine Rückkehr zur natürlichen und gesunden Hockposition und bricht zugleich mit der Konvention, das Sitz-WC als Ausdruck von Zivilisiertheit zu verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *